Volksbank Münster Marathon 2017

Volksbank Münster Marathon am 10.09.2017

Beliebtester Marathon mit Läufern aus 30 Nationen

Der Volksbank-Münster-Marathon gehört zu Deutschlands größten Marathonveranstaltungen. Fünf Mal in Folge wurde er bereits zum beliebtesten Marathon in NRW gewählt (www.marathon4you.de) und deutschlandweit liegt er in der Beliebtheitsskala auf Platz 6.

Initiiert haben wir den Lauf im Jahre 2000 mit dem Ziel der Premiere im Jahre 2002. Als alle Rahmenbedingungen positiv waren, erhielten wir die Unterstützung von Ehrenamtlichen, die sich zum Verein „Münster-Marathon e.V.“ zusammengeschlossen haben und Jahr für Jahr die originäre Ausrichtung verantworten. Mit fast 9.000 Läuferinnen und Läufern aus 30 Nationen, 100.000 Zuschauern und 300 Künstlern findet dieser „Erlebnismarathon“ jeweils am zweiten Sonntag im September statt. Seit 2006 gehört auch ein Staffelmarathon für Teams aus jeweils vier Läufern zum Programm.

Strecke des Volksbank Münster Marathon am 10.09.2017

Der Streckenverlauf bietet eine spannende Mischung aus Stadt- und Landschaftsmarathon. Die Strecke ist vom DLV nach AIMS amtlich vermessen und während der Veranstaltung verkehrsfrei. Gestartet wird wie eh und je um 9 Uhr am Schlossplatz (ehemals Hindenburgplatz, für Staffeln 9:15) – von dort aus geht es über 42,195 km in Richtung Ziel am Prinzipalmarkt. Eine blaue Linie markiert die Ideallinie und damit den Streckenverlauf. Neu ist in diesem Jahr der Gesundheitslauf ohne Wettkampfcharakter (vornehmlich für Laufanfänger) über 6,2 Kilometer – hierbei werden die letzten Kilometer von Gievenbeck bis zum Zieleinlauf auf Münsters mit Flaggen gesäumten und mit rotem Teppich ausgelegten Prinzipalmarkt gelaufen.

Internationales Teilnehmerfeld in Münster

Neben den vielen Freizeit- und Breitensportlern, gehört aber auch die Elite zum Starterfeld beim Volksbank-Münster-Marathon. In diesem Jahr wollen zwei Japanerinnen die Phalanx der ostafrikanischen Läuferdominanz durchbrechen und haben sich aufgemacht, den Streckenrekord zu unterbieten. Bei den Männern tritt der Vorjahressieger aus Kenia nochmals an – er verpasste im vergangenen Jahr den Streckenrekord, ist aber bereits eine Zeit um 2:07 Stunden über die Marathondistanz gelaufen, was den bestehenden Streckenrekord von 2:10:25 Stunden unterbieten würde. Neben Preisgeldern winken den schnellen Eliteläufern noch Bonuszahlungen bei Unterschreiten bestimmter Zielzeiten.

Ein Marathon für Jedermann

Das Publikum erwartet also wie in jedem Jahr ein spannendes Rennen; darüber hinaus wird an fast jedem zweiten Kilometerpunkt ein Highlight geboten, darunter Bands, Straßenkünstler, Stelzenlauftheater, Akrobaten, Comedians und Tanzperformances. Auch ein Afrika-Power-Point mit sehenswerter Kulisse wird wieder alle Akteuere wieder begeistern. All das sorgt noch zusätzlich für ordentlich Stimmung, sodass die zahlreichen Zuschauer schließlich auch noch dem letzten Läufer enthusiastisch zujubeln – und das zum Teil von mitgebrachten Wohnzimmermöbel aus, die kurzerhand als Zuschauerbänke umfunktioniert und auf die Straßen platziert werden.

In den Genuss einer ordentlichen Startgeldermäßigung kommen Sie außerdem, wenn Sie eine aktive Bankverbindung bei der Vereinigten Volksbank Münster und eine Mitgliedschaft vorweisen können – anstatt der 50 Euro Startgeld sind für Sie dann nur noch 20 Euro zu bezahlen. Die Differenz übernimmt Ihre Volksbank.

Weitere Informationen auf  https://www.volksbank-muenster-marathon.de