Tag Archives: Drittanbieter

EU-Zahlungsdiensterichtlinie_PSD 2

Wichtige Änderungen im Online-Banking

Mehr Sicherheit von elektronischen Zahlungen und verbesserter Verbraucherschutz

Die neue EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD 2

Beginnend ab dem 11. September 2019 werden einige Änderungen im Online-Banking wirksam. Die EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD 2) regelt zum Beispiel, dass Sie sich mindestens alle 90 Tage neben der bekannten PIN auch zusätzlich mit einer TAN im Online-Banking anmelden müssen. Die Aufforderung, bei der Anmeldung eine TAN einzugeben, ist also künftig völlig normal und dient Ihrer Sicherheit.

Unser Tipp: Prüfen Sie immer vor Eingabe den Zweck der zugeschickten TAN.

Hier haben wir alle wichtigen Änderungen für Sie kurz zusammengefasst:

TAN-Verfahren

  • Künftig wird bereits bei der Anmeldung zum Online-Banking alle 90 Tage neben der PIN auch eine TAN benötigt.
  • Bei der Abfrage von Umsätzen (älter als 90 Tage) wird künftig ebenso eine TAN benötigt.
  • Von dieser Änderung sind auch Apps (VR-Banking App, Finanzguru etc.) betroffen. Daher nehmen Sie hier ein Update auf die aktuelle Programmversion vor.

Fazit: Zukünftig müssen Sie als Online-Banking Nutzer unbedingt für ein TAN-Verfahren freigeschaltet sein. Auch wenn Sie nur Umsätze abfragen möchten. Nach Anmeldung im Online-Banking können Sie unter Service – TAN-Verwaltung einsehen, welches TAN-Verfahren für Sie verfügbar ist. Wir stellen auf unseren Internetseiten ausführliche Informationen zum Online-Banking und zu den TAN Verfahren für Sie bereit.

Automatische Abmeldung aus dem Online-Banking

  • Aus Sicherheitsgründen muss die Verbindung zum Online-Banking bereits nach 5 Minuten Inaktivität geschlossen werden.

Hier ist zu beachten, dass eine Mausbewegung nicht ausreicht, um die Sitzung zu verlängern. Es sollte eine Anfrage gestartet werden, wie z. B. der Abruf von Umsätzen. Bisher waren es 15 Minuten bis zum automatischen Schließen. Die Verkürzung erfolgt aufgrund einer gesetzlichen Vorgabe und erhöht Ihre Sicherheit.

Online-Zahlungen mit Ihrer Kreditkarte

  • Ihre Kreditkarten-Zahlung im Internet muss zusätzlich mit einer TAN bestätigt werden.

Viele sicherheitsbewusste Kreditkarten-Inhaber nutzen die dafür notwendigen Verfahren Mastercard® Identity Check™ sowie Verified by Visa (zukünftig Visa Secure) bereits. Zukünftig ist die Nutzung verpflichtend. Falls Sie sich noch nicht registriert haben, können Sie sich auf unseren Internetseiten informieren und Freischaltung beantragen.

Drittanbieterdienste im Online-Banking

  • Berechtigungen erteilen
  • bestehende Berechtigungen entziehen
  • Überblick der ausgelösten Zahlungen

Wenn Sie Drittanbietern wie PayPal o.ä. Zugriff auf Ihr Konto gewähren, finden Sie im Bereich „Service > Konten und Verträge > Zugriffsverwaltung“ welchen Drittanbieter Sie berechtigt und welche Zahlungen Drittanbieter durchgeführt haben. Sie können dort auch Zugriffsberechtigungen wieder entziehen. Ihnen stehen diese Daten bis 180 Tage rückwirkend zur Verfügung.

Sie möchten es noch genauer wissen?

Weitergehende Informationen zur neuen EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD 2 und einen Erklärfilm finden Sie >> hier