Tag Archives: Phishing

Warnung vor betrügerischen Telefonanrufen

Betrügerische Telefonanrufe

Aktuelle Phishing-Warnung

Aus gegebenem Anlass warnen wir vor betrügerischen Telefonanrufen: Kriminelle versuchen zur Zeit verstärkt, sich am Telefon persönliche Daten unserer Kunden zu erschleichen, um danach über das Telefonbanking Überweisungen durchzuführen.

Verschiedene Behauptungen, um an die persönlichen Daten zu kommen

Die Kriminellen geben verschiedenste Gründe an, warum sie anrufen und weshalb die persönlichen Daten benötigt werden, zum Beispiel:

  1. Der Anrufer gibt vor, im Namen der Bank des Kunden anzurufen: Grund für den betrügerischen Telefonanruf sind angebliche Neuerungen, die es nach Angaben der Anrufer erforderlich machen, die Kundendaten abzugleichen. Wenn der Kunde misstrauisch wird und die Daten nicht am Telefon abgleichen möchte, weisen die Betrüger auf eine Website mit einem herunterladbaren Formular hin. Darin müssten dann alle persönlichen Daten angegeben werden. Ein Gang zur Bankfiliale sei nicht notwendig. Hier nehmen die Betrüger häufig auf aktuelle Themen Bezug, wie z.B. die Systemumstellung der Bank im Februar.
  2. Gewinnspiele: Der Anrufer gibt vor, dass der Kunde angeblich bei einem Gewinnspiel einen hohen Geldbetrag gewonnen hat. Die persönlichen Daten würden zur Sicherstellung der Identität des vermeintlichen Gewinners benötigt. Auf das Bankkonto würde dann der angebliche Gewinn ausgezahlt.
  3. Angebliche Forderungen: Die Betrüger geben sich als Inkassounternehmen, Rechtsanwälte o.ä. aus und erfragen persönliche Daten zur Identifikation und das Bankkonto für angebliche Ratenzahlungen.

Unser dringender Hinweis bei Verdacht auf betrügerische Telefonanrufe

Gehen Sie nicht auf die Forderungen der Betrüger ein und geben Sie auf gar keinen Fall telefonisch persönliche Daten weiter.

Falls Sie Ihre Daten bereits preisgegeben haben, empfehlen wir Ihnen, den nachfolgenden Link „Karten und Online-Banking sperren“ zu nutzen.

Bitte nehmen Sie außerdem Kontakt mit uns auf (Betrugsabteilung: 0251 5005-5104).

Sofern Sie von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Vereinigte Volksbank Münster eG kontaktiert werden, nehmen diese immer Bezug auf einen von Ihnen erteilten Auftrag z.B. per E-Mail. Lassen Sie sich im Zweifel den Text der von Ihnen versandten Mail vorlesen und gleichen diesen mit Ihrem Text ab.

Mehr Infos zu Phishing und Betrugsversuchen finden Sie auf unseren Internetseiten
>> www.volksbank-muenster.de/banking-service/sicherheit/phishing-warnungen.html

Achtung-Phishing-SMS

Achtung: Phishing-SMS im Umlauf

Über betrügerische SMS wird versucht Kontodaten abzugreifen

Aktuell werden SMS verschickt, in denen die Empfänger aufgefordert werden, eine Phishingseite zu besuchen. Dies ist nicht auf den ersten Blick erkennbar, da diese SMS vorgeben, im Namen eines seriösen Institutes gesendet worden zu sein. In der SMS wird der Empfänger aufgefordert, einen Link zu klicken. Dieser Aufforderung darf man niemals nachgehen, denn dabei wird versucht Login-Daten zum Online-Banking und IBAN abzugreifen.

Oft wird die Dringlichkeit dieser Aktion betont, indem gedroht wird, dass bei Nicht-Ausführung die Konten innerhalb kürzester Zeit gesperrt werden.

Lassen Sie sich durch solche Drohungen nicht unter Druck setzen!

WICHTIG: Löschen Sie diese SMS sofort und klicken Sie keine Links

So kann eine Phishing-SMS aussehen

Der hier verwendete Vorwand ist, dass die Daten angeblich aufgrund des Geldwäschegesetzes verifiziert werden müssen:

Beispiel für eine Phishing-SMS / betrügerische SMS:

Beispiel-Phishing-Mail1

  • Wenn man dem Link in der SMS folgt, wird man zunächst aufgefordert, seine IBAN und seine Handynummer einzugeben.
  • Geben Sie hier auf keinen Fall Ihre Daten ein!

Beispiel-Phishing-Eingabe-Seite

Bitte seien Sie aufmerksam! Sollten Sie eine solche Nachricht erhalten gibt es nur eine richtige Vorgehensweise: Löschen Sie die Nachricht. Die Vereinigte Volksbank Münster eG wird Sie keinesfalls, weder telefonisch noch per E-Mail oder SMS dazu auffordern, Ihre Zugangs- und/oder Legitimationsdaten preiszugeben.

Zum Thema Sicherheit

Zum Thema Sicherheit bieten wir Ihnen weitere wichtige Informationen unter:
www.volksbank-muenster.de/privatkunden/girokonto-kreditkarten/sicherheit.html

Sofern Sie bereits Daten preisgegeben haben oder Fragen zum Thema haben, melden Sie sich bitte im KundenServiceCenter:

KundenServiceCenter

 

Phishing

Warnung vor aktuellen Phishing-Mails

Aktuell machen wieder Phishing-Mails im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken die Runde

Erneut haben uns Kunden auf Phishing-Mails aufmerksam gemacht.
In den gefälschten Mails wird den Kunden nahe gelegt ein angebliches „neues Sicherheitszertifikat“ zu installieren. Sollte der Kunde der Aufforderung der Installation dieses neuen Zertifikats nicht nachkommen, wäre er in Zukunft im Betrugsfall voll haftbar und das Konto würde nach Ablauf einer Frist von 14 Tagen vorsorglich gesperrt.

Hier ein Foto einer gefälschten Mail:

Beispiel Spam-Mail

 

Da solche Phishing-Mails sich leider immer mehr verbreiten und auch immer besser werden, möchten wir Sie aufmerksam machen und Ihnen hilfreiche Tipps geben, wie Sie solche Mails eventuell schon im Vorfeld erkennen können.

5 Tipps wie ich Phishing-Mails schon vorher erkenne:

  1. Achten Sie auf die Ansprache! Wir als Vereinigte Volksbank Münster eG kennen Ihren Namen und würden Sie daher nie mit „Sehr geehrter Kunde“ anschreiben.
  2. Achten Sie auf Rechtschreib- und Grammatikfehler – das ist definitiv ein Anzeichen für eine gefälschte E-Mail!
  3. Häufig ahmen die Betrüger die E-Mail-Adressen von Unternehmen nach. Schauen Sie daher bitte ganz genau auf den Absender, um mögliche Unterschiede festzustellen.
  4. Phishing-Mails enthalten häufig einen Link, der dann angeblich zu einer bekannten Internetseite weiterführt. Dort wird der Kunde dann aufgefordert seine Kontonummer oder eine TAN einzugeben! Geben Sie hier NIEMALS eine Kontonummer oder Ähnliches ein! Wir würden das von unseren Kunden nie verlangen!
  5. Oftmals sind in Phishing-Mails Anhänge enthalten, die der Kunde öffnen soll. Bitte öffnen Sie nie einen Anhang, wenn Sie denken die Mail könnte gefälscht sein. Egal ob Bilder oder Dokumente, fast jede Datei kann Schadsoftware enthalten.

Diese Tipps sind jedoch keine Garantie, dass Sie nicht doch einmal eine gefälschte E-Mail erhalten. Unsere Handlungsempfehlung lautet daher immer! Öffnen Sie keine Mails, bei deren Absender Sie sich nicht sicher sind. Haben Sie dennoch eine Mail geöffnet, die Ihnen komisch vorkommt, öffnen Sie keine Anhänge oder Links! Löschen Sie die E-Mail sofort.

Mehr zu aktuellen Warnmeldungen

Wie können Sie sich im Vorfeld schützen?

Mit dem sicheren Banking-Browser VR-Protect sind Sie vor kriminellen Handlungen geschützt. Er ist speziell für das sichere Aufrufen des Online-Bankings entwickelt worden. Sie öffnen über den Banking-Browser VR-Protect Ihr Online-Banking und befinden sich in einem geschützten Bereich. Sie bewegen sich in einer Schutzzone außerhalb des Zugriffsbereichs von Datendieben. So können Sie sicher und einfach Ihre Zahlungen im Online-Banking erledigen.

Die Anwenung ist kinderleicht – ganz ohne Installation und Konfiguration.

Mehr Informationen zum VR-Protect

Bestellen Sie jetzt kostenlos den Banking-Browser VR-Protect!